Website ADOLF S√úDKNECHT

PR√ĄSENTIERT AM

DIENSTAG,‚ÄĮ26. JANUAR‚ÄĮ2021 | 20:00 UHR IM

YOUTUBE-KANAL

04_AdolfS√ľdknechtMachtR√ľber_Copyright2020_FotoRobertAmarell_AlleRechteVorbehalten_SieheMetadaten_

ADOLF S√úDKNECHT
MACHT R√úBER!

Die preisgekrönte und längste Historien-Theatergeschichte der Welt

Der Einstieg, auch f√ľr eine einzelne Folge, ist jederzeit m√∂glich!

Schauspiel: Armin Zarbock, August Geyler.
Schauspielgast: Raschid D. Sidgi.
Musik: Claudius Bruns.
Technik: Robert Amarell.

Anno 1958: Daheeme isses am scheensdn

Die Pilotfolge der neuen Staffel!

Das Theater ADOLF S√úDKNECHT stellt mit ADOLF S√úDKNECHT MACHT R√úBER! vor dem Hintergrund der heraufziehenden deutsch-deutschen Teilung seine Titelfigur‚ÄĮvor die Zerrei√üprobe ¬ĽFlucht versus Zukunftslosigkeit¬ę.

Nach seinem Verwandtschaftsbesuch in Westberlin ist Adolf zur√ľck im Horns und berichtet seinem Sohn Anton von seinem turbulenten Aufenthalt. Vor allem hadert er mit der vor√ľbergehenden Schlie√üung des Horns. Anton wiederum erz√§hlt von seiner neuen Arbeitsstelle und der Lage im Horns in Bezug zur vorgegebenen Planerf√ľllung. Sp√§ter tauchen zwei bekannte Gesichter auf, und Adolf wei√ü am Ende nicht, ob er sich wohlf√ľhlen oder wegrennen soll‚Ķ

P√§chter Adolf S√ľdknecht gibt mit den Seinen Epochales: die Geschichte(n) ihrer Zeit, mal historisch verb√ľrgt, mal halb wahr, mal v√∂llig erfunden. Mit wechselnden B√ľhneng√§sten, k√ľhner theatraler Improvisationskunst und begleitet von Livemusik laden die S√ľdknechts zu ihrer folgenreichen Seifenoper ein.

Verschenken Sie die Improschau innerhalb weniger Minuten personalisiert als
Eintritts-Gutschein zum Sofort-Ausdrucken oder Geschenk-Versand per E-Mail.
youtube facebook instagram website 
Website ADOLF S√úDKNECHT
  • 2020 wird ADOLF S√úDKNECHT MACHT R√úBER gef√∂rdert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
  • 2020 wird das Theater ADOLF S√úDKNECHT Preisgeld-Gewinner im Wettbewerb ‚ÄěDenkzeit Event‚Äú f√ľr die s√§chsische Eventbranche
  • Seit 2020 erh√§lt das Theater ADOLF S√úDKNECHT unter dem Dach des HORNS ERBEN als Tr√§ger eine auf Langfristigkeit angelegte institutionelle F√∂rderung durch die Stadt Leipzig, Kulturamt. Nicht mehr nur f√ľr ein einzelnes abgegrenztes Projekt, sondern unterst√ľtzt werden die Institution HORNS ERBEN und das Theater ADOLF S√úDKNECHT als solche
  • 2019 wird ADOLF S√úDKNECHT‚ÄĮ‚Äď DIE STASI gef√∂rdert durch die Stadt Leipzig und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
  • 2018 wird ADOLF S√úDKNECHT‚ÄĮ‚Äď DER AUFSTAND! gef√∂rdert durch die Stadt Leipzig und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
  • 2017 wird ADOLF MACHT URLAUB gef√∂rdert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
  • 2017 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď IN DER REFORMATION gef√∂rdert durch die Stadt Leipzig und den Freistaat Sachsen
  • 2016 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď DIE SEIFENOPER-IMPROSCHAU! mit einer Folge aus Staffel vier (2016) eingeladen zur LACHMESSE, dem europ√§ischen Humor- und Satirefestival in Leipzig
  • 2016 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď KAMPF DER WELTEN! gef√∂rdert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und die LEIPZIGSTIFTUNG
  • 2015 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď DIE SEIFENOPERMPROSCHAU! mit einer Folge aus Staffel vier (2015) ein Publikums- und Jurypreis, der IMPROKAL, verliehen, nachdem sie auf dem dortigen internationalen Improvisationstheaterfestival IMPRONALE in Halle (Saale) nominiert worden war
  • 2015 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď LICHTER DER GROŠļěSTADT! als Er√∂ffnungsst√ľck zu den Heidelberger Theatertagen eingeladen
  • 2015 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď IM KELLER! gef√∂rdert durch das Th√ľringer Ministerium f√ľr Bildung, Wissenschaft und Kultur und der Stadt Leipzig, Kulturamt
  • 2014 wird Anne Rab f√ľr ihre schauspielerische Leistung in ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď LICHTER DER GROŠļěSTADT! beim Leipziger Bewegungskunstpreis mit einem Sonder-Nachwuchs-Preis ausgezeichnet
  • 2014 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď DIE SEIFENOPER-IMPROSCHAU! mit Staffel drei (2014) eingeladen zum 8. S√§chsischen Theatertreffen, der Leistungsschau der durch die √∂ffentliche Hand gef√∂rderten s√§chsischen B√ľhnen ‚Äď als erstes Freies Sprechtheater in der Geschichte des Festivals
  • 2014 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď LICHTER DER GROŠļěSTADT! gef√∂rdert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Stadt Leipzig, Kulturamt
  • 2014 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď THE IMPROVISED ALTERNATE-HISTORY-SHOW! mit Staffel drei (2014) eingeladen zu OFF14, dem Treffen der Freien Theater in Sachsen
  • 2013 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď THE IMPROVISED ALTERNATE-HISTORY-SHOW! mit Staffel zwei (2013) erneut f√ľr den Bewegungskunstpreis nominiert. Jurybegr√ľndung: ‚ÄěMit Adolf S√ľdknecht hat sich ein ganz eigenes und eigenartiges Veranstaltungskonzept fest etabliert. Semi-improvisiertes Theater in Serie f√ľhrt in Verbindung mit der Stadtgeschichte zum fesselnden Format, bei dem jeder Abend anders ist. Monatlich l√§dt die kultige Kneipiersfamilie S√ľdknecht ‚Äď Armin Zarbock, Susanne Bolf und August Geyler ‚Äď in ihr Refugium und l√§sst das Publikum an ihrem Schicksal in den Unbillen des 20. Jahrhunderts, an Wahrheit und Wahrhaftigem, Quatsch und Erkenntnis teilhaben. Kurzum: Eine ansehnliche Gratwanderung aus Darstellkunst und Unterhaltung, Spielfreude und Mut zum Abschweifen.‚Äú
  • 2013 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď THE IMPROVISED ALTERNATE-HISTORY-SHOW!, Staffel zwei (2013), gef√∂rdert durch die Stadt Leipzig, Kulturamt
  • 2013 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď THE IMPROVISED ALTERNATE-HISTORY-SHOW!, Staffel eins (2012), vom Leipziger Stadtmagazin ‚ÄěKreuzer‚Äú im Jahresr√ľckblick in die Top-5 der besten Theaterst√ľcke Leipzigs des Jahres 2012 gew√§hlt
  • 2012 wird ADOLF S√úDKNECHT ‚Äď THE IMPROVISED ALTERNATE-HISTORY-SHOW!, Staffel eins (2012), von einem Jurymitglied selbst ausgehend, als erstes Improvisationstheater f√ľr den mit EUR 5.000,- dotierten Leipziger Bewegungskunstpreis nominiert. Er wird f√ľr herausragende Leistungen bei Inszenierungen der aktuellen Spielzeit vergeben. Jury-Begr√ľndung: ‚ÄěDie Historienshow f√ľgt sich perfekt ins Setting uriger Kneipengem√ľtlichkeit. Und die sch√ľttelt das Trio ordentlich durch. Ein Impro-Gast sorgt pro Inszenierung f√ľr Abwechslung. √úberzeugend zeigt sich das innovative Format, indem es Lokalgeschichte in Lokallegende findet.‚Äú
Werte ADOLF-S√úDKNECHT-Schw√§rmer! Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich f√ľr das THEATER ADOLF S√úDKNECHT interessieren. Sie erhalten mit unserem elektronischen Mitteilungsblatt ca. einmal pro Monat eine E-Mail mit Nachrichten √ľber Veranstaltungen von ADOLF S√úDKNECHT. Ihre E-Mail-Adresse wird f√ľr keinen anderen Zweck verwendet und Sie k√∂nnen das Abonnement jederzeit abbestellen.
Alles Neue, Spieltermine und Informationen zum THEATER ADOLF S√úDKNECHT unter AdolfS√ľdknecht.de.
Dieses Mitteilungsblatt hat [subscriber:count] Abonnenten
Ihre Newsletter-E-Mail-Adresse lautet: [subscriber:email]
Ihr Abonnement verwalten
Austragen aus der Newsletter-Liste